Das Reis-Experiment, Tag 36

Link zum Hauptartikel (nach vier Tagen)

Das Experiment macht seit Wochen keine Fortschritte. Bis auf das eine Glas, dessen Deckel wohl nicht ganz dicht ist, bleibt alles weiß. Der Vorgang „Reis kochen, in Gläser füllen, zuschrauben“ ähnelt zu sehr dem keimfreien Einkochen von Marmelade. Vielleicht schmeiße ich den Reis vor meiner Urlaubsreise weg, und beginne danach nochmal mit rohem Reis.

neutral rechtsneutral linksgut rechtsgut linksböse rechtsböse rechts von hintenböse linksböse links von hinten

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Diesen Beitrag habe ich von kereng.blogage.de nach  WordPress kopiert.
Hier sind die bisher bei blogage.de aufgelaufenen Kommentare:

F (Anonym)

hätte ehrlich gesagt nicht gedacht das sich das ganze so hinzieht… trotzdem Respekt fürs nachmachen! Bin gerade am suchen nach einschlägigen Infos um dir Informationen zum Original-Aufbau von Emoto zu schicken… Bis dahin, viel glück!

A-Z (Anonym)

www.youtube.com/watch?v=GQsQbQrhZEQ

Sehr schöner Beitrag.

Auch wenn er Emoto nicht erwähnt, so scheint das ganze doch ganz genau diesen Scharlatan anzusprechen! 😉

kereng

Mittlerweile habe ich was von Emoto bei Google Books gefunden. Dort steht auf Seite xiii, dass man tatsächlich gekochten Reis nimmt und dass es bei Skeptikern nicht klappt („It’s important not to doubt“).

Ich darf demnach Esoteriker beleidigen, weil das Wasser in ihren Köpfen darauf nicht reagiert.

F (Anonym)

Habe etwas dazu gefunden… in der Dokumentation „Water – Die Geheime Macht des Wassers“ auf youtube, Teil 4/6 ab min 5 ca.

Da sieht man das Beispiel… kann aber nicht beurteilen ob das der Original Aufbau ist. (oder überhaupt nur für die Sendung ein Fake) Ist anscheinend roher Reis und ein offenes Glas.

(PS: Der Lesch ist schon cool… wie er den Stoff rüberbringt ist super (hab dieses video jetzt nicht gesehen), leider gibt er aber bloß die main-stream theorien weiter und verheimlicht die fehler der momentanen Physik (die sich heute großteils eher metaphysik nennen sollte… aber an sich kommt er cool *g*)

A-Z (Anonym)

Uwe, eh, F.:

1. Du glaubst also wirklich, dass diese „[..]Geheime Macht des Wassers“-Doku irgendeine Art von Beweiskraft gegen alle Emoto-Kritik haben könnte?

2. Du behauptest also wirklich, dass Herr Lesch die „Fehler der momentanen Physik“ systematisch verheimlicht?

Wenn Du das so siehst, dann ist all mein Mitleid mit Dir.

F (Anonym)

Ähm…

Zu 1: Dürfte ich fragen wo ich von Beweiskraft geredet habe? Ich habe vom Versuchsaufbau nach Emoto geredet, weder davon ob es klappt oder ob es reiner blödsinn ist. Und habe dies gepostet um mit dem Leiter des Versuchsaufbaus die Ergebnisse meiner Recherche zu teilen.

Zu 2: Dürfte ich fragen wo du in meinem Beitrag „systematisch“ liest?

Tut mir leid wenn ich dir suspekt bin, aber ich mag es dennoch nicht wenn man mir Worte in den Mund legt.

Zum Lesch: Wie bereits geschrieben ist er cool. Er bringt den üblichen Physik-Stoff den man beim Studium etc hört interessant rüber. Dennoch habe ich (obwohl ich ihn mir häufig ansehe) keine Hinweise von ihm gehört für alternative Theorien und Beweise für diese. (z.B: Einsteins Fehler, fehlender Gravitationslinsen-Effekt in vielen astronomischen Bildern, Müde-Licht Theorie hat er in einer Folge mit gerade einmal 5-6 Sätzen abgetan ohne zu erklären worum es genau geht, Plasma Interferenzen als mögliche Erklärung der rot-verschiebung, etc…). Das heißt nicht das er sie systematisch verheimlicht, sondern bloß das in seinem Sendeauftrag und in der Produktion vermutlich nicht vorgesehen ist darüber zu reden.

Ich genieße fachliche Diskussionen, doch scheint es mir wie als wolltest du mich eher untergriffig bloßstellen. Falls dies nicht deine Absicht war entschuldige, aber es kommt mir leider so vor. Ich nehme fachliche Kritik gerne an, doch möchte ich darauf hinweisen das ich dich keineswegs als Person kritisiert oder unterschwellig diffamiert habe und ich in deinen Postings auch keine fachliche Kritik meiner Beiträge sehe. (Ich habe ja nichtmal eigene Meinungen oder Theorien gepostet…)

PS: Ich gehe nie an eine Untersuchung mit einer vorgefertigten meinung. Ich habe vielleicht eine Theorie, doch bleibe ich immer offen für komplett andere ausgänge der experiment-reihe. Das heißt weder das ich an etwas glaube, noch das ich nicht daran glaube.

An den Leiter des Experiments: tut mir leid das ich dieses interessante Experiment-Blog mit so unsachlichen Kommentaren wie diesem hier zuposte.

Advertisements
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter Esoterik abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Das Reis-Experiment, Tag 36

  1. Pingback: Das Reis-Experiment nach Dr. Emoto | kěrěng

  2. Pingback: 2012 | kěrěng

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s