Lonsdale-Preis für Forschung über die Entstehung des Lebens

Im Juli 2011 habe ich schonmal über die Entstehung des Lebens geblogt und dabei auch den Origin of Life Research Award des im Ruhestand lebenden kalifornischen Unternehmers Harry Lonsdale erwähnt. Inzwischen wurden die Gewinner bekanntgegeben.

Der erste Preis von 50.000 USD plus 150.000 an Forschungsgeldern (jährlich? einmalig?) geht an das Team John Sutherland, Cambridge, und Matthew Powner, London, die durch ihre 2009 veröffentlichte Arbeit Synthesis of activated pyrimidine ribonucleotides in prebiotically plausible conditions Berühmtheit erlangten. In ihrer Forschung geht es um die Bildung von RNA unter den Bedingungen auf der frühen Erde.

90.000 USD an Forschungsgeldern gingen an Niles Lehman, Portland, USA; Peter Unrau, Burnaby, Canada, und Paul Higgs, Hamilton, Canada. Dieses internationale Team erforscht, wie zufällig angeordnete RNA-Sequenzen ihre eigene Vervielfältigung katalysieren.

Der dritte Preis verbunden mit 60.000 USD für die weitere Forschung geht nach Kalifornien an Wenonah Vercoutere, NASA, und David Deamer, University of California. Sie untersuchen Protozellen, die aus RNA mit einer Membran drumherum bestehen, unter Bedingungen, wie sie an heißen vulkanischen Quellen herrschen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Evolution abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Lonsdale-Preis für Forschung über die Entstehung des Lebens

  1. Pingback: 2012 | kěrěng

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s