Über

This is an example of a page. Unlike posts, which are displayed on your blog’s front page in the order they’re published, pages are better suited for more timeless content that you want to be easily accessible, like your About or Contact information. Click the Edit link to make changes to this page or add another page.

4 Antworten zu Über

  1. Andy schreibt:

    Hi Kereng,

    ich habe eine Frage zu den so genannten „wissenschaftlichen Wundern“ im Koran und deiner Meinung dazu.

    Es wird an mehreren Stellen gesagt, dass der Mensch, alles Lebendige und die Tiere „aus Wasser erschaffen“ wurden. Hierzu habe ich drei Thesen gehört:

    1. Hier geht es um einen Schöpfungsmythos (Gott hat aus Wasser Leben erschaffen). Genauso wie „Gott hat den Menschen aus Lehm oder Ton gemacht“.

    2. Hier wird ausgesagt, dass Leben im Wasser, bzw. aus dem Wasser heraus entstanden ist.

    3. Alle Lebewesen bestehen (großteils)aus Wasser.

    Punkt 1 ist meist der Standpunkt von nicht muslimischen Wissenschaftlern.

    Punkt 2 wäre jetzt auch kein Wunder, da z.B. schon im antiken Griechenland die These gab, das Leben im Wasser entstanden ist.

    Bei Punkt 3 habe ich so meine Probleme beim Argumentieren, sollte dabei wirklich darauf angespielt werden, dass die Lebewesen „großteils aus Wasser bestehen“. Wäre das dann etwas, was damals wirklich noch niemand gewusst hätte? Gibt der Korantext diese Interpretation wirklich her, oder ist hier doch nur ein mythologischer Schöpfungsakt gemeint etc.

    Ich habe mich in diesem Punkt (geistig) etwas verrannt und es fällt mir schwer eine logische Schlussfolgerung zu ziehen.

    Wie ist deine Meinung dazu?

    Andy
    PS: ich habe diese Frage bereits an anderer Stelle gestellt, jedoch keine wirklich befriedigende Antwort erhalten. Ich hoffe das stört dich nicht 🙂

  2. kereng schreibt:

    Hallo Andy,

    bei den Punkten 2 und 3 ist das Problem: es steht einfach nicht da. Wenn Adam aus Lehm erschaffen wird, bedeutet das nicht, dass er danach noch aus Lehm besteht. Ebenso bedeutet „aus Wasser erschaffen“ nicht „aus Wasser bestehend“.

    Aber auch mit 1 habe ich ein Problem. Der Koran greift normalerweise nur Geschichten aus der Bibel oder anderen jüdischen und christlichen Erzählungen auf, und die Erschaffung von Lebewesen aus Wasser kommt in der Bibel nicht vor. Am nächsten dran ist wohl Hiob 10,10:
    „9 Gedenke doch, daß du mich wie Ton gebildet hast; und nun willst du mich wieder in Staub verwandeln!
    10 Hast du mich nicht wie Milch hingegossen und wie Käse mich gerinnen lassen,
    11 mit Haut und Fleisch mich bekleidet, mit Gebeinen und Sehnen mich durchwoben?“
    Darauf habe ich schon in „Embryologie im Koran“ hingewiesen.

    Die Koranstellen sind ähnlich:
    25.54. und Er ist es, Der den Menschen aus Wasser erschaffen hat … (Rasul)
    32.7. Der alles vollkommen gestaltete, was Er erschaffen hat. Den Menschen (Adam) erschuf Er zuerst aus Lehm. 32.8. Seine Nachkommenschaft erschuf Er aus einer verächtlichen, wäßrigen Flüssigkeit. (Azhar)
    77.20. Haben Wir euch nicht aus verächtlichem Wasser (dem Sperma) erschaffen, (Azhar)
    86.6. Er wurde aus einer sich ergießenden Flüssigkeit erschaffen, (Azhar)

    Nachdem hier Wasser=Sperma ist, wäre es naheliegend, dass auch dort Sperma gemeint ist:
    21.30. Sehen die Ungläubigen nicht, dass die Himmel und die Erde aneinander hafteten und dass Wir sie dann trennten und dass Wir alles Lebendige aus Wasser machten? … (Azhar)
    24.45. Gott hat alle Lebewesen aus Wasser erschaffen … (Azhar)

    • Andy schreibt:

      Hi Kereng,

      danke für deine Antwort. Im Projekt Corpus Coranicum habe ich noch eine Stelle aus dem Buch Esra gefunden, auf dass sich diese Stellen beziehen könnten:

      „Am fünften Tag aber hast du dem siebten Teil geboten, wo das Wasser gesammelt war, lebende Wesen hervorzubringen, Vögel und Fische. So geschah es. 48 Das stumme und unbeseelte Wasser hat [, was ihm befohlen war,] beseelte Wesen hervorgebracht, damit die Geschlechter deshalb deine Wunder erzählten“

      Unter folgendem Link habe ich auch noch eine sehr interessante Abhandlung gefunden:
      https://www.e-periodica.ch/cntmng?pid=ast-002:2003:57::1007

      Vielleicht hast du ja mal Lust dir das durchzulesen. Hier wird die These aufgestellt, das Mohammed nach und nach alle Schöpfungsgeschichten die zu seiner Zeit im Umlauf waren aufgenommen und „integriert“ hat.

      Mir ist aufgefallen, dass immer, wenn im Koran vom „erschaffen“ der Menschen gesprochen wird, eine Art von Schöpfung, eben „Erschaffung“ gemeint ist. Nie, wie du richtig sagst, bezieht es sich auf das, woraus der menschliche Körper besteht, oder was er enthält. Was mich allerdings dann nochmal stutzig gemacht hat ist die Tatsache, dass an den Stellen, an denen der Koran alle Stadien zusammen anspricht (erschaffen zuerst aus Erde/Lehm, dann aus einem Tropfen, dieser zu einem Blutklumplen etc.) das (reine) Wasser nicht mehr vorkommt. Nur einmal die „verächtliche Flüssigkeit/Wasser“.

      Du selbst, hältst das also grundsätzlich für kein Wunder? 🙂

      Viele Grüße
      Andy

      PS: Ist dir dennoch bekannt, ob es um die Zeit Mohammeds herum andere Theorien gab, dass der Mensch, bzw. die Tiere Wasser enthalten?

  3. kereng schreibt:

    Hallo Andy,

    danke für den Link zum PDF und für den Hinweis auf das Vierte Buch Esra! Dort werden am sechsten Tag allerdings die Landtiere von der Erde hervorgebracht, nachdem die Vögel noch zum Wasser gehörten.

    Ich glaube nicht, dass Mohammed von Allah oder Gabriel wissenschaftliche oder sonst irgendwelche Informationen erhalten hat. Ich finde, dass die Forschergruppe Inarah (Luxenberg, Ohlig und andere) gute Gründe hat, zu bezweifeln, dass Mohammed überhaupt gelebt hat und dass der Koran aus Mekka und Medina stammt. Mehr Information bei inarah.de oder auch beim Durchstöbern der Hefte auf imprimatur-trier.de .

    Zu Wasser als Ursprung fallen mir noch griechische Philosophen ein. Wikipedia zitiert Aristoteles: „Thales […] bezeichnet als […] Ursprung [archḗ] das Wasser [hýdōr]. Auch das Land, lehrte er deshalb, ruhe auf dem Wasser. Den Anlass zu dieser Ansicht bot ihm wohl die Beobachtung, dass die Nahrung aller Wesen feucht ist, dass die Wärme selber daraus entsteht und davon lebt; woraus aber jegliches wird, das ist der Ursprung von allem. War dies der eine Anlass zu seiner Ansicht, so war ein andrer wohl der Umstand, dass die Samen aller Wesen von feuchter Beschaffenheit sind, das Wasser aber das Prinzip für die Natur des Feuchten ausmacht. …“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s